PirateBox auf Raspberry Pi

“Was ist denn ne PirateBox?”
Das ist schnell erklärt:
Mit einer PirateBox lassen sich Dateien austauschen, chatten, diskutieren und Medien streamen. Und das völlig ohne Internet! Dabei ist es wichtig, dass eine PirateBox nicht zwangsweise für den illegalen Austausch von Dateien eingesetzt wird. Vielmehr kann diese als Share und Plattform für Projekte dienen oder als Datenspeicher für viele, wenn eine Internetverbindung nicht möglich ist (Bus, Zug, Schiff, Wald, ….).

Ich finde die Idee ziemlich gut und möchte daher ein Raspberry Pi 3 als PirateBox installieren.

Das ganze wird durch eine fertige ISO stark vereinfacht. Man findet die passende ISO auf der offiziellen Seite von PirateBox (piratebox_rpi2_1.1.4-11-05-2018.img.zip).

Also fix die ISO auf eine SD-Karte geschrieben und das Raspi angestöpselt.

Noch schnell die ssh-Datei auf die Root-Partition kopieren, damit ich direkt SSH-Zugriff auf das Raspi habe.

Per SSH logge ich mich auf dem Pi ein:

ssh alarm@alarmpi 

Nun werden die nächsten Schritte schon aufgelistet:

passwd
sudo passwd root
sudo timedatectl set-ntp false
sudo date -s "20170523 1742"
sudo /opt/piratebox/bin/timesave.sh /opt/piratebox/conf/piratebox.conf install
sudo systemctl enable timesave
sudo /opt/piratebox/bin/board-autoconf.sh 

Für die nächste Zeile muss ein USB-Stick im FAT32-Format am Raspi eingesteckt sein:

 sudo /opt/piratebox/rpi/bin/usb_share.sh 

Nun aktiviere und starte ich noch den UPnP-Server:

sudo cp /opt/piratebox/src/linux.example.minidlna.conf /etc/minidlna.conf
sudo cp /opt/piratebox/src/linux.example.minidlna.conf /etc/minidlna.conf
sudo systemctl start minidlna
sudo systemctl enable minidlna 

"Ich bin bis hierhin überrascht, dass alle Befehle ohne einen einzigen Fehler ausgeführt werden können. Das habe ich auch schon anders erlebt."

Die Einstellungen des UPnP-Servers können in der config editiert werden

sudo nano /etc/minidlna.conf

Nun sollte die PirateBox schon fertig sein.
Also verbinde ich mich mit dem WLAN

und direkt öffnet sich der Standard-Browser und zeigt den Homescreen.
Es hat also alles sehr schön funktioniert 🙂

Das Raspberry Pi sollte ab jetzt vom Internet getrennt sein!

Ich möchte hier nochmal verdeutlichen, dass die PirateBox nicht zum illegalen Filesharing dienen soll, sondern einen Austausch an Orten ermöglicht, an den Kein Internet verfügbar ist oder nicht alle User online gehen könnnen/sollen.

Dominic

Dominic hat 2012 als Jahrgangsbester die Ausbildung zum Informatik-Kaufmann abgeschlossen und ist seit dem als Systemadministrator und IT-Supporter tätigt. Sein erstes Netzwerk baute er mit 13 Jahren auf, um eine LAN-Party zu hosten. Seit dem ist IT für ihn eine Lebenseinstellung.

ähnliche Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar